Medienmitteilung - Covid-19

von Pascal Müller

MEDIENMITTEILUNG

 

FC Davos unterbricht Trainings- und Spielbetrieb

Der FC Davos hat den Entscheid des Bundesrats, Kontaktsportarten wie Fussball im Amateurbereich zu verbieten, zur Kenntnis genommen. Der FC Davos ist sich bewusst, dass der Senkung der Zahl der Neuinfektionen und der Gesundheit der Bevölkerung höchste Priorität eingeräumt werden muss, weshalb er die Notwendigkeit dieser Massnahmen anerkennt und unterstützt. In Ergänzung zum Bundesratsentscheid hat der Verbandsvorstand des Ostschweizer Fussballverbands (OFV) am 29. Oktober 2020 «den sofortigen Unterbruch der laufenden Wettbewerbe, welche durch den OFV organisiert werden, entschieden.» Auf allen Amateurstufen bedeutet dies, dass diese nun in die «vorgezogene» Winterpause gehen.

Der Vorstand des FC Davos hat auf Grundlage der Entscheidungen des Bundesrats und des OFV entschieden, den Trainingsbetrieb für all seine Mannschaften zumindest bis Ende November 2020 zu unterbrechen. Es ist zu hoffen, dass der Vorstand per Ende November und aufgrund gesunkener Infektionszahlen eine Neubeurteilung der Lage vornehmen kann. Die verantwortlichen Trainer werden ihre Mannschaften über eine allfällige Aufnahme des Wintertrainings/Hallentrainings rechtzeitig informieren.

Der FC Davos bedankt sich bei all seinen Mitgliedern für das hervorragende Benehmen in der Herbstrunde 2020 und ist glücklich, unter erschwerten Umständen einen geregelten Trainings- und Spielbetrieb geboten haben zu können. All seinen Mitgliedern und Fans wünscht der Verein weiterhin beste Gesundheit, viel Optimismus und Kraft, um gemeinsam die schwierige Situation meistern zu können.

Der FC Davos dankt für die Kenntnisnahme.
Vorstand FC Davos

Weitere Auskünfte
Thim van der Laan
https://www.fcdavos.ch
praesident@fcdavos.ch