Saisonbilanz des FC Davos

von Juniorentrainer

Am vergangenen Wochenende fanden die letzten Meisterschaftsspiele des FC Davos statt. Die Da-Junioren schlossen ihre Rückrunde dank des 3:1 Heimsiegs gegen FC Landquart Herrschaft auf dem tollen zweiten Schlussrang ab. Die B-Junioren und Senioren verloren ihre Spiele beide, wobei es die Senioren nicht schafften am Spiel in Samedan teilzunehmen. Zeit für eine Saisonbilanz des FC Davos.

Mannschaft
Rang
Senioren
8. Rang
1. Mannschaft
6. Rang
A-Junioren
4. Rang
B-Junioren
5. Rang
Da-Junioren
2. Rang
Db-Junioren
7. Rang

 

 

 

 

 

 

 

 

Mit gerade mal acht Spieler hätten die Senioren in Samedan gegen die örtlichen Lusitanos antreten können. Schweren Herzens meldete Spiko-Chef Ralph Büttel das Seniorenteam für das letzte Spiel der Rückrunde ab. Durch die 3:0 forfait Niederlage beendet das Altherrenteam die 30+ Kategorie auf dem letzten, achten Rang. Die Mannschaft ist in einem erhöhten Alter, es fehlt ihr aber an Substanz, um in einer höheren Altersklasse antreten zu können. Die wenig berauschenden Resultate sind aber nicht grosses Thema, zumal das Team vor allem neben dem Platz immer wieder für gute Stimmung und tolle Events sorgt und den FC Davos auf diese Weise sehr stark unterstütz.

Die 1. Mannschaft beendete die Saison auf den durchwachsenen 6. Rang. Das Team von Spielertrainer Fabian Adank befand sich in der letzten Saison in einer Umbruchphase, welche auch noch in der kommenden Saison fortdauern wird. Per Sommer 2019 ist mit namhaften Verstärkungen aus den A-Junioren zu rechnen, sodass ab diesem Zeitpunkt ernsthaft wieder von einem Aufstieg gesprochen werden darf. Mit Dino Fontana hat sich zudem der nächste Teamcaptain einen Kreuzbandriss zugezogen und wird der Mannschaft in der kommenden Herbstrunde schmerzlich fehlen.

Sowohl die A-Junioren, wie auch die B-Junioren, welche ihr letztes Spiel der Saison auswärts bei Trübbach aufgrund einer schwachen Schlussphase mit 5:2 verloren, erreichten mit dem 4. respektive 5. Rang ein durchaus ansehnliches Resultat. Beide Teams traten in der vergangenen Saison hauptsächlich mit Junioren der jüngeren Alterskategorie in ihren Meisterschaften an. Dadurch ist insbesondere für die kommende Saison damit zu rechnen, dass beide Teams um die vorderen Ränge mitspielen sollten. Potential weisen ebenso beide Team noch bei den Strafpunkten auf.

Die Da-Junioren spielten hingegen als älterer Jahrgang (2005) in ihrer Kategorie. Dank des 3:1 Heimsieges am vergangenen Samstag gegen Landquart sicherte sich das Team von Urs Matthey den sehr guten 2. Rang. Einzig Team Glarnerland, eine Juniorenauswahl aus Glarus, war das unbestritten bessere Team in dieser Saison. Die Db-Junioren beendeten die Saison auf dem 7. Rang und liessen immerhin Sargans und Trübbach hinter sich.

Die E- und F-Junioren des FC Davos spielen jeweils in Turnierform gegen andere Teams aus der Region, wobei am Ende der Turniere keine Endrangierung stattfindet. Es geht darum, den Kindern die Freude am Fussball beizubringen und das Resultat ist nebensächlich.