Junioren E erreichen Rang 3 in Buchs

von Juniorentrainer

Anfangs Januar stand das Hallenturnier in Buchs für die E-Junioren des FC Davos auf dem Programm. Nachdem es in Chur und Ems im alten Jahr jeweils für Rang 3 und 4 gereicht hatte, erhofften sich die Jungs wiederum ein schönes Resultat. Dass dies aber nicht einfach werden würde, war allen klar: 8 der insgesamt 11 anwesenden Kicker haben Jahrgang 2006 und gelten somit zur jüngeren Generation bei den E-Junioren.

Das Turnier in Buchs - das muss an dieser Stelle erwähnt werden - gilt als Lieblingsturnier. Eine tolle und reibungslose Organisation sowie gut geschulte Schiedsrichter erfüllen ihren Job hervorragend, was zur Zufriedenheit bei den anwesenden Teams und Eltern führt. Zudem erhält jeder Spieler am Ende des Turniers einen Erinnerungspokal, eine super Sache!

 

Den Start in das Turnier verschliefen die Jungs wohl aufgrund des frühen Aufstehens etwas. Schon nach 2 Minuten war man 0:2 hinten. Doch von dem Moment an waren alle während allen Spielen hellwach und zeigten aufopferungsvollen Fussball. In den sechs Gruppenspielen resultierten letztlich 8 Punkte, was sehr knapp zum Einzug in den kleinen Final (Spiel um Rang 3) reichte. Die Motivation der Jungs nahm daraufhin nochmals zu und sie bereiteten sich seriös auf das letzte Spiel des Tages vor.

In einem letzten, hochdramatischen Spiel gegen den FC Thusis Cazis hielt es keinen Zuschauer auf seinem Sitz. Sowohl Thusis als auch Davos gaben alles. Die Davoser dachten 5 Sekunden vor Schluss das entscheidende Tor geschossen zu haben, doch der Schiedsrichter hatte kurz zuvor korrekterweise für ein Foulspiel abgepfiffen. Auch in der Verlängerung gab es keine Tore, sodass Torhüter Benjamin Bromeis im Penaltyschiessen seine Mannschaft retten musste. Und das tat er bravourös. Fast bei jedem Schuss konnte er glänzen. Die Davoser verwandelten ihre Elfmeter durch Ruben Rodrigues, Niko Rendic und Robin Thiem hingegen souverän und jubelten zuletzt über den dritten Rang!

Für Davos im Einsatz waren: hinten vlnr: Alessio Bianchi, Niko Rendic, Leon Greif, Robin Thiem, Bruno Wantschina, Julian Wanner. Vorne vlnr: Ruben Rodrigues, Jan Hutter, Frederik van der Wijk, Benjamin Bromeis, Moritz Mertz, Matteo Hutter (Co-Trainer).