Erfolgreiche Davoser Juniorenteams

von Juniorentrainer

An einem sehr heissen ersten Juni Wochenende standen die diversen Teams des FC Davos wiederum im Einsatz. Die Senioren erzielten dank einem 2:2 Unentschieden gegen Thusis einen Achtungserfolg. Jegliche Juniorenteams konnten ihre Spiele grossteils ungefährdet für sich entscheiden. Einzig das Fanionteam reüssierte nicht auswärts beim unpopulären Gegner aus Samedan.

Die Lusitanos aus Samedan hatten in den vergangenen Wochen wieder mal für viele Negativschlagzeilen gesorgt, nach dem das Heimspiel gegen Sargans wegen Tätlichkeiten von Zuschauern abgebrochen werden musste. Mit wenig Vorfreude reisten die Davoser daher am Samstagnachmittag ins Engadin. Das Spiel wurde diesmal zu Ende gespielt und entwickelte sich aus Davoser Sicht zu einer durchaus ansehnlichen Partie. Die Tore für die Davoser erzielten Luca Hubert und Corsin Ardüse. Insbesondere der Treffer von Ardüser durfte mit der Marke „Weltklasse“ bezeichnet werden. Dennoch gingen die Gäste mit einem 2:3 Rückstand in die Pause, da zu viele defensive Eigenfehler dem Gegner zur Halbzeitführung verhalfen. In zweiten Durchgang zeigten die Davoser eine starke Leistung, leider gelang aber kein weiterer Treffer, sodass der Halbzeitstand gleichzeitig das Endresultat war. Damit schliesst das Team von Fabian Adank eine doch etwas enttäuschende Saison auf dem 6. Rang ab.

Die Altherren spielten schon am Freitagabend zuhause gegen das sehr starke Thusis. Gegen den Tabellenzweiten erzielten die letztplatzierten Davoser immerhin das dritte Unentschieden der Frühlingsrunde. 2:2 stand es nach dem Schlusspfiff, unter anderem Altstar Fabio Giuri konnte sich als Torschütze feiern lassen.

Erfreuliches gab es am Wochenende von den Juniorenteams zu berichten. Die Db-Junioren erzielten auswärts beim Tabellennachbar Sargans ein tolles 6:3. Jan Hutter (3), Corsin Fried, Ruben Rodrigues sowie Robin Thiem erzielten in regelmässigen Abständen die Tore zum nie gefährdeten Sieg. Noch klarer war das Verdikt bei den Da-Junioren, welche auswärts bei Walenstadt gleich mit 9:2 siegten. Dabei besonders erwähnenswert waren die beiden Treffer des Db-Juniors Ricardo Ribeiro, der wegen Spielermangels ebenso wie Bruno Wantschina bei den älteren Junioren aushalf. Die weiteren Tore erzielten Nago Koité (4), Chris Flury, Diego Esposito sowie Luca Barbüda.

Die B-Junioren und A-Junioren konnten ihre Spiele am Wochenende ebenso siegreich abschliessen. Der Sieg der B-Junioren, bei denen Aushilfstrainer Martin Zimmerli an der Seitenlinie stand, war nie in Gefahr. Dem 3:0 Pausenstand gegen Rüti folgten zwei weitere Treffer im zweiten Durchgang. Tormann Reto Hofmänner erlebte einen sehr ruhigen Nachmittag und musste nur ein Mal hinter sich greifen. Auch die A-Junioren durften am Samstag fünf Mal jubeln in ihrem Heimspiel gegen Untervaz. Bis zur Pause hatte es nach dem Tor von Alejandro Marino Lorenzo lediglich 1:0 gestanden, doch dank Toren von Antreiber Pascal Treichler, Flankenläufer Luka Resetar, Captain Nico Sonderegger und Abwehrrecke Shaip Gashi erhöhten die Landwassertaler das Skore sukzessive, sodass sie am Ende mit 5:2 als Sieger vom Feld gingen.

 

Während am Samstag das Schinkenturnier auf der Bünda die meiste Aufmerksamkeit in fussballerischer Hinsicht geniessen wird, so finden gleichzeitig noch Spiele verschiedener Juniorenteams statt. Mit der kommenden Spielrunde schliessen dann aber alle Teams des FC Davos ihre Fussballsaison hoffentlich erfolgreich ab.