E-Junioren auch in Bonaduz top

von Juniorentrainer

Wiederum waren zwei Teams (Davos a und Davos b) mit nicht weniger als 20 Spielern vertreten. Und nicht nur das: dank der zahlreich mitgereisten Eltern, waren die Gäste aus Davos vermutlich auch die lautstärksten auf dem Sportplatz Tuleu.

Die mitgereisten Eltern und Fans kamen auch an diesem Wochenende bestimmt nicht zu kurz. Völlig überraschen halten sich die Davoser E-Junioren, grossteils mit Jahrgang 2006, extrem gut in der 2. Stärkeklasse. So auch an diesem Wochenende, sodass der Turniersieg am Ende wieder eine interne Angelegenheit wurde. Bis zu diesem entscheidenden Spiel (Davos a gegen Davos b) zeigten beide Teams aber schon gegen die anderen Gegner aus Bonaduz, Thusis und Celerina einen tollen Fussball. Auch Petrus meinte es gut mit den Fussballspielern, sodass ein herrlicher Samstagmorgen resultierte.

Zu den Resultaten:

Davos a startete gut ins Turnier mit einem 4:0 gegen Celerina. Herausragender Akteur war in diesem Spiel Pedro, der als Rechtsverteidiger sogar 2 Tore schiessen konnte. Im zweiten Spiel gegen Thusis mussten die Davoser einen unglücklichen Gegentreffer kassieren. Dank eines (haltbaren) Schusses von Luca gelang dann doch der Ausgleich. Mehr lag leider nicht mehr drin. Im dritten Spiel standen dann die Altersgenossen von Team b auf dem Platz. Team a geriet in Rückstand, doch eher glücklich gingen die Davoser nach 12 Minuten durch Toren von Diego und Meron mit 2:1 in Führung. Nach dem Ausgleich von Team b sah es nach einem Unentschieden aus, doch Luca schoss kurz vor Schluss doch noch den Siegtreffer zum 3:2. Im letzten Spiel gegen Bonaduz wurden die Davoser kaum gefordert. Torhüter Kristian hielt seinen Kasten rein und Francisco schoss zwei Treffer. Zudem reihten sich Diego, Meron, Pedro und Luca als Torschützen ein.

Für Davos a spielten: Kristian, Luca, Francisco, Diego, Natu, Meron, Alejandro, Mischa, Pedro und Jan.

Davos b startete ins Turnier gegen die Hausherren aus Bonaduz. Ein ungefährdeter 4:0 Sieg resultierte, wonach das Treffen gegen Team a wartete. Während Ruben zwei Mal ans Gehäuse traf, konnten Niko und Robin mit sehr schönen Toren jubeln. Leider kassierte Team b kurz vor Schluss den sehr unglücklichen Gegentreffer zum 2:3. Gelegenheitstrainerduo van der Wijk / Wühtrich konnten ihre Jungs daraufhin aber wieder top motivieren für das nächste Spiel gegen Thusis. Die Davoser gingen dank Nando und André mit 2:0 in Führung. Dennoch wurde es knapp, denn Thusis gelang kurz danach der Anschlusstreffer. Auch das 2.2 gelang Thusis noch, aber die stark anwesende Schiedsrichterin hatte die Partie kurz zuvor abgepfiffen. Zuvor hatte Torhüter Sven noch einige brenzlige Situationen meistern können. Mit dem nötigen Selbstbewusstsein ging das Team b dann in die letzte Partie. Ein unglaubliches 11:0 resultierte zum Schluss. Fast jeder Spieler des Teams konnte dabei einen Erfolg feiern.

Für Davos b spielten: Mattia, Niko, Ruben, Robin, Frederik, Sven, Julian, Nando, André und Dario.

Am letzten Turnier vom 26. September in Untervaz hoffen die Davoser nochmals ein derart gutes Turnier zu bestreiten, bevor es dann weiter mit den Trainings geht und der Fokus langsam aber sicher in Richtung Halle geht.