Abhaken und nach vorne schauen

von Juniorentrainer

Bis jetzt hatten die Bb-Junioren des FC Davos wahrhaft wenig zu lachen. Die erwartet schwere Hinrunde ist eingetroffen und die junge Davoser Mannschaft steht auf dem letzten Tabellenrang. Alle Spiele gingen verloren, doch trotzdem zieht Trainer Dani Jussel viel Positives aus den bisherigen Spielen. Spielerisch hat das junge Team gegenüber der letzten Saison einen grossen Sprung gemacht und war in einigen Partien sogar besser als ihr Gegner! Doch in Sachen Geschwindigkeit und Kraft haben die jungen B-Junioren doch noch erhebliche Mängel! Dies hängt sicherlich auch mit dem Umstand zusammen, dass sie teilweise bis zu zwei Jahre jünger sind als ihre Gegner. 

Doch Ausreden lässt der Davoser Trainer keine gelten! Er ist überzeugt, dass man durch gezieltes Training im Winter rechtzeitig zur Rückrunde so stark ist, dass man sogar das eine oder andere Spiel gewinnen kann! 

Und auch auf dem internationalen Transfermarkt war der Davoser Coach bisher sehr erfolgreich. Mit den zwei portugiesisch-stämmigen Spielern Cesar Moreira und Rafael Carvalho verpflichtete er kürzlich zwei Top-Alternativen für die Offensive. Dies hat Vereins-Intern zur Folge, dass sich die Bb-Junioren vermutlich als klarer Transfersieger in die Winterpause verabschieden werden.

Doch bevor diese Winterpause beginnt, stehen für die Davoser noch zwei Spiele auf dem Programm. Zuerst gastieren sie im wunderschönen Glarnerland beim FC Linth und eine Woche am 24.10.2015 wird dann die Hinrunde zuhause gegen den FC Eschenbach abgeschlossen. 

Die Bb-Junioren freuen sich auf grosse Unterstützung am Spielfeldrand!